Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 576
» Neuestes Mitglied: dg7lae
» Foren-Themen: 587
» Foren-Beiträge: 3.174

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 19 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 17 Gäste
Bing, Google

Aktive Themen
Suche DR-1
Forum: Biete/Suche C4FM Relaisfunkstellen
Letzter Beitrag: dj3ue
17.03.2021, 20:06
» Antworten: 0
» Ansichten: 41
Programmierkabel und Serv...
Forum: FTM-7250
Letzter Beitrag: DO1MF
17.03.2021, 17:18
» Antworten: 1
» Ansichten: 82

 
  Fehlerhafte Links im Forum ?
Geschrieben von: DH8BAT - 10.06.2015, 17:44 - Forum: Hinweise und Wünsche zum Forum - Antworten (2)

@admin: hierher verschoben

Hallo
Diverse Links im Forum führen zu:
www.4Hams.de
Nur funktioniert das dann nicht.

zB:

-Neue Beiträge ansehen
-Heutige Beiträge ansehen
-Private Nachrichten

Kann das mal jemand überprüfen ?

73,DH8BAT Peter

Drucke diesen Beitrag

  Externe Stromversorgung
Geschrieben von: DL8RO - 10.06.2015, 16:33 - Forum: FT1-DE - Antworten (6)

Das Netzteil liefert 12V.
Warum war mir unklar, denn es werden ja nur ca. 8 Volt zum Laden gebraucht und die 5 Watt Sendeleistung erreicht das Gerät auch mit dem 7,4 Volt Akku.

Entsprechend ist dann auch der Wärmeumsatz im Gerät.
Nicht umsonst weist YAESU darauf hin, bei längerem Betrieb mit externer Stromversorgung den Akku zu entfernen.
Das Ding wird nämlich durch die darunterliegende Kühlfläche extrem aufgeheizt!
Dabei muß man nicht einmal senden, es genügt der RX-Betrieb und Power-On für GPS.
Auch mit entferntem Akku wird das FT1 nach längerem Betrieb mehr als warm, ich würde es als heiß bezeichnen.

Ich habe dann einen Test gemacht und extern nur 8V eingespeist. Und siehe da, eine Hitzebelastung ist kaum noch spürbar.
Das zeigt, daß ein großer Teil der Wärmeentwicklung auf die zu vernichtende Spannung bei 12 V-Betrieb zurückzuführen ist.

Es ist also ratsam, die eingespeiste externe Spannung zu reduzieren.

Drucke diesen Beitrag