Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Komisches Verhalten der FT991A
#1
Hallo zusammen,

Nachdem jetzt das Relais DB0BAC erfolgreich per Wires-X im Internet hängt treten nun natürlich bereits die nächsten Probleme auf.

Ich nutze hier zwei unterschiedliche Geräte : einen FTM-300D und ein FT991A. Wenn ich am FTM-300 die Wires-X-Taste betätige, dann bekomme ich nach kurzer Zeit die Rückmeldung vom Repeater. Die Suchfunktion ist immer erfolgreich und ich kann mich zu den gesuchten entfernten Relais hin verbinden. Soweit alles OK, ich weis also das der Repeater funktioniert. Auch alle wanderen OM mit unterschiedlichen Geräten könne sich erfolgreich verbinden und den Repeater nutzen.

Anders am FT991A. Wenn ich hier die Wires-X-Taste betätige, erhalte ich meistens (nicht immer) den positiven Rückmeldeton und bin mit dem Relais verbunden. Ein klick auf die Suchfunktion (Taste "ALL" oder "SEARCH") läuft allerdings ins leere. Ich sehe dass das Relais auf Sendung geht und die angeforderten Informationen aussendet. Aber der FT991A "versteht" das empfangene nicht und zeigt nichts an. Ein negativer Quittierungston wird abgespielt und das war es dann auch.

Auch bei einem anderen OM mit dem FT991A ist es dasselbe. Connecten geht, aber die Abfragen und das weitere Verbinden geht nicht. SQL steht bei mir auf 6. Ich habe auch schon andere Einstellungen probiert, bringt aber nichts.

Hat noch jemand einen Tipp?

73 es 55 de DH1OK

Olaf

#31490 - Node DB0BAC
Zitieren
#2
Hallo!
So ungefähr verhält sich das bei mir am FT991A auch. DB0BAC ist hier relativ stark (9+30). Nach Betätigen der Wires-X-Taste bekomme ich den positiven Quittungston, aber keine Meldung, dass ich connected sein. Anzeigen tut er bei mir dann nur "DB0BAC-ND Grosserlach" und die Suchfunktion geht ins Leere

73, Frank DM1FD
Zitieren
#3
Ach was! Bei mir auch. Ich dachte das es an der Signalstärke liegt. Ich habe mir extra eine Yagi gebastelt. Und ich habe auch genau den Fehler den ihr beschreibt (Siehe anderen Beitrag, Relais DB0BRO)

Was könnte man tun? Da muss doch irgendwas nicht richtig sein. Es sollte doch die Raumliste zeigen....
Zitieren
#4
Bei Facebook sagte man mir das db0bro nicht im "Netz" hängt. Daher gibts keine Liste. 

https://hamnetdb.net/?m=as&q=db0bro&tab=

Wobei :

http://www.ov-d20.de/status.html


Hängt ja mindestens mit denen zusammen.

Wie kann man dem Fehler auf die Spur kommen?
Zitieren
#5
Hallo,

natürlich "hängt" DB0BRO im Netz!

Siehe WIRES-X ACTIVE NODE ID LIST von YAESU:
(Update every 20 min 13 Jan 2021 11:14:01 GMT)

DB0BRO-70 17742 DB0BRO Digital Brocken Sachsen-Anhalt Germany 439.0375MHz-7 DG-ID:00-00 N:51 48' 02" E:010 37' 10" www.DB0BRO.de
73 Uli
Sysop des Forums
Sysop bei DB0BLO (C4FM/FM - 438,800 MHz) + ( SVXLink 48880 - 439,275 MHz), DM0TT (Multimode DMR+C4FM 439,0875 MHz)
APRS-Digis: DM0DM, DM0TT, DB0BLO, DB0WOL
Zitieren
#6
Sowas dachte ich mir. Ich denke er hat das mit dem HAMnetz verwechselt.

Wie auch immer: was kann man tun? Gibt es Logs die man auswerten kann?
Zitieren
#7
Wink 
Hi!

Habe gerade auf Facebook in der FT991a gruppe etwas gelesen:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...329&type=3

https://de-de.facebook.com/groups/FT991A/

(Siehe Attachment)

Scheinbar eine Einstellungssache.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#8
Glückauf!

der Repeater DBØBRO läuft auf der TX-, RX- & Pilot-QRG mit aktivierter "narrow deviation". Mit einem FTM-100, zwei FTM-400, zwei FT-2 & einem FT-3, die ich besitze und es gibt da keine Probleme der geschilderten Art.
Wenn es mit dem FT-991/A nicht funktioniert, wird es an diesem Funkgerät liegen und ihr solltet den Herstellen/Verkäufer kontaktieren.

mfg Iwo DGØCBP
DR-1x/HRI-200/Win10 -> DB0BRO-2mtr  145.5750 MHz
DR-1x/HRI-200/Win10 -> DB0BRO-70cm 439.0375 MHz - FTM-100DE -> Pilot-QRG 144,9250 MHz
FTM-400XDE/FTM-400DE/FT-2D/FT-70D/FT-3D

https://www.DB0BRO.de
Zitieren
#9
Hallo Iwo!

73...!

Jetzt läuft es. Wenn Du nix gemacht hast war es richtig.

Hätte mich aber gefreut wenn Du auf meine Emails reagiert hättest.

Gruss
marco
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste