Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DR-2X B-Channel abschalten ?
#1
Da ich den DR-2X nun in den Live Betrieb am Standort überführen möchte und dann hardwaremässig keine Kontrolle darüber habe, stellt sich mir eine Frage.

Kann man den B-RX/TX komplett abschalten ?

Ich brauche den B nicht und möchte verhindern das jemals am B-TX Leistung raus kommt, bei welcher Konstellation auch immer.

Ein Dummy am B-Anschluss anzuschliessen ist eher die Suboptimale Lösung die ich hier daheim angewendet habe. Cool

Vielleicht kann man das Koaxrelais auch deaktivieren das immer nur der A-Anschluss gewählt wird ?

Für einen Tip oder Idee wäre ich dankbar....

73 de Frank
Zitieren
#2
Moin Frank,

du hast ja jetzt einige Erfahrungen mit dem DR-2 sammeln können. Was ist denn der Vorteil des DR-2? Ich habe da noch nichts finden können, außer, kein HRI/PC dafür auch kein WiresX mehr. Ist das so?
DR-1x/HRI-200/Win10 -> DB0BRO-2mtr  145.5750 MHz
DR-1x/HRI-200/Win10 -> DB0BRO-70cm 439.0375 MHz - FTM-100DE -> Pilot-QRG 144,9250 MHz
FTM-400XDE/FTM-400DE/FT-2D/FT-70D/FT-3D

https://www.DB0BRO.de
Zitieren
#3
Hallo Iwo,

das Ding tut seinen Dienst.

WiresX soll der aber nach wie vor können, habe ich aber nicht im Einsatz und nicht getestet.

Mein Konfiguration und Einsatz bei http://www.db0ukd.de ist im YCS001 Netz bei Kurt in OE, http://89.185.97.38/ycs/

Dort sind auch schon einige andere DR2X im Einsatz und die Gemeinde wächst.

Sehr angenehm ist wirklich der LAN-Anschluss. Einstecken in den HAMNET-Router, konfigurieren und das Thema ist erledigt.

Kein Win10 Gedönse mit Freifahrten zum Repeater usw.

Zu dem stable 50W kann ich keine Aussage machen, das Ding läuft hier im 5W Modus wobei 10W schön wären, der Sprung nach 20W ist mir
zu gross.

Dazu ist dem Empfindlichkeit sehr gut, das Ding läuft im Mixmode mit FM und Digital im DN-Modus im YCS. Duplexer ein 6 Kammer von IK-Telecom.
Antenne Procom 2dBi. Der RX spricht in Fm auf winzigste Signale an, da reichen manchmal die 5W vom TX nicht den Rückweg zu schaffen.

Ist keine wissenschaftliche, messtechnische Aussage sondern nur eine Erfahrung.

73 de Frank, DD3JI
Zitieren
#4
Hallo Frank,

Was ist denn für Technik im Relais verbaut? Wenn es FTM-400 Teile sind kannst du nach dem Hiddenmenü des FTM-400 die Sendeleistung des Relais einstellen. Wir haben unser DR1 Relais in der Niedrigsten Stufe auf 5W stehen die Mittlere Stufe haben wir auf 8W eingestellt. Damit haben wir nach unserer Konfiguration 14,8W ERP . Sinnvoll ist es die Werte im Menü zu Dokumentieren um bei Garantie oder Reparaturfällen die Originalwerte einzutragen.
73 de Marco, DO7NE
Zitieren
#5
(23.07.2019, 10:12)DO7NE schrieb: Hallo Frank,

Was ist denn für Technik im Relais verbaut? Wenn es FTM-400 Teile sind kannst du nach dem Hiddenmenü des FTM-400 die Sendeleistung des Relais einstellen. Wir haben unser DR1 Relais in der Niedrigsten Stufe auf 5W stehen die Mittlere Stufe haben wir auf 8W eingestellt. Damit haben wir nach unserer Konfiguration 14,8W ERP . Sinnvoll ist es die Werte im Menü zu Dokumentieren um bei Garantie oder Reparaturfällen die Originalwerte einzutragen.

Du meinst nach http://forum.systemfusion.de/showthread.php?tid=202 ?

Aber wie ohne Display ?

Ich habe ien Foto des Innenaufbau, links der RX, allerdings ist der im Gegensatz zum DR-1 modifiziert mit einen 2.RX-Anschluss.

Aber es würde ja hier nur um den rechten TX gehen den man anpassen muss.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#6
Moin Frank,

danke für den Bericht deiner Erfahrungen. Es ist also ein DR1, das kein HRI+PC braucht und in dem YSF-Netz läuft. Gut. Wozu dann aber die zwei RX'e und zwei TX'e? Oder habe ich das falsch gelesen? Der DR2 hat doch doppelt so viel Hardware drinnen. Das erschließt sich mir noch nicht. Wo ist darin der Vorteil?
DR-1x/HRI-200/Win10 -> DB0BRO-2mtr  145.5750 MHz
DR-1x/HRI-200/Win10 -> DB0BRO-70cm 439.0375 MHz - FTM-100DE -> Pilot-QRG 144,9250 MHz
FTM-400XDE/FTM-400DE/FT-2D/FT-70D/FT-3D

https://www.DB0BRO.de
Zitieren
#7
(28.07.2019, 15:51)DG0CBP schrieb: Moin Frank,

danke für den Bericht deiner Erfahrungen. Es ist also ein DR1, das kein HRI+PC braucht und in dem YSF-Netz läuft. Gut. Wozu dann aber die zwei RX'e und zwei TX'e? Oder habe ich das falsch gelesen? Der DR2 hat doch doppelt so viel Hardware drinnen. Das erschließt sich mir noch nicht. Wo ist darin der Vorteil?

Neben dem YSF auch im YCS Netz ( dort verwende ich den DR2 bei UKD ) oder Du baust mit Freunden Dein eigenes, serverloses Netz auf und kannst
dann 99 Repeater direkt über IP miteinander verbinden.
TX hat der nur einen, hinter dem TX ist ein Umschaltrelais so das man auf 2 Antennen(-anschlüsse) umschalten kann. Frag mich nicht nach der Funktion, ich hab es nicht verstanden.
RX hat der in der Tat 2 Stück, auch die gehen ( diesmal direkt ohne Relais ) auf 2 getrennte Antennenanschlüsse. Hier habe ich die Funktion verstanden das man dort 2 verschiedene
QRGs Empfangen kann, z.b. eine QRG für den SYSOP die bevorrechtigt ist.
Dies nutze ich aber nicht bei der Konfiguration im YCS Netz.
Zitieren
#8
(25.07.2019, 15:19)DD3JI schrieb: Du meinst nach http://forum.systemfusion.de/showthread.php?tid=202 ?

Aber wie ohne Display ?

Ich habe ien Foto des Innenaufbau, links der RX, allerdings ist der im Gegensatz zum DR-1 modifiziert mit einen 2.RX-Anschluss.

Aber es würde ja hier nur um den rechten TX gehen den man anpassen muss.

Du brauchst natürlich noch ein Display/Bedienteil eines FTM-400. Und du musst herausfinden welches der TX ist.
73 de Marco, DO7NE
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste